Unglaubliche Urlaubsziele in Deutschland

Die Rakotzbrücke in Sachsen ist ein beliebtes Ausflugsziel und Fotospot in Deutschland.

Wenn es ums Reisen geht, zieht es die meisten Deutschen ins Ausland. Dabei bietet Deutschland eine Vielzahl schöner Ecken und Plätze. Wo ihr für wenig Geld euren Sommer verbringen könnt lest ihr hier:

  • Outdoor Zentrum Lahntal

Das Outdoorzentrum in Greifenstein ist ideal für Familien und junge Leute, die die Natur lieben. Dort könnt ihr Kanutouren unternehmen oder an den beliebtesten Kanuwanderwege wandern gehen. Euch wird eine schöne und abwechslungsreiche Kulisse von unberührter Natur zu historischen Städten und Bauwerken geboten. Durchzogen von einem Wechsel von breiten Tälern und „canyon-artigen“ Einschnitten zwischen Felsen und flachen Ufern, zwischen Wäldern, Wiesen und Feldern. Selbst die Übernachtung wird zu einem besonderen Erlebnis, die ihr in einem Indianer-Tipi-Zelt verbringen könnt oder noch ausgefallener, in einem Hobbit-Haus oder dem Hobbitschlösschen. Euer Abendessen könnt ihr an einer Grillstelle zubereiten und dabei ein Lagerfeuer entzünden.

  • Obersee (Königssee)

Der Obersee ist der „kleine Bruder“ des Königssees und liegt südlich von ihm in Schönau. Von der Gaststätte „Saletalm“ am Südufer des Königssees führt ein flacher Wanderweg zum Obersee. Neben seiner tollen Lage zwischen steil aufragenden Felswänden, ist er vor allem für seine Spiegelung an der Wasseroberfläche bekannt. Durch seine geschützte Lage und das Verbot von Booten auf dem See, ist die Wasseroberfläche meist ruhig und die Wasserspiegelungen sind deutlich erkennbar.

  • Rakotzbrücke

Ein tolles Ausflugsziel und Fotomotiv ist die Rakotzbrücke im Rhododendronpark Kromlau in Sachsen. Der ca. 200 ha große Park gehört zu den größten Parkanlagen in Sachsen. Das Herrenhaus und das Kavalierhaus sind, neben der Rakotzbrücke, die bekanntesten Bauwerke.

  • Sächsische Schweiz

Sie liegt südöstlich von Dresden beiderseits der Elbe im Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge. Die Landschaft wird durch bizarre Felsformen geprägt. Perfekt für Spaziergänge und Wanderungen. Außerdem gibt es tolle Aussichtspunkte und Wege die durch tiefe Schluchten führen. Sehenswert sind beliebte Felsformationen wie die Basteibrücke oder die Festung Königsstein odern Lilienstein. Die Wanderrouten bieten Abwechslung, da man nicht nur geradeaus läuft, sondern öfter Stiegen auf und ab steigt, durch Höhlen kommt oder sich an Felsen entlang hangeln muss.

  • Fischland-Darß-Zingst

Die Halbinsel liegt an der Ostseeküste Mecklenburg-Vorpommerns. Dort erwartet euch der Nationalpark „Vorpommersche Bodenlandschaft“, eine einzigartige Naturlandschaft, pudrig weicher Sand und ein toller Blick übers Meer.

  • Schrecksee

Der See ist gar nicht so schrecklich, wie sein Name vermuten lässt. Er wurde 2016 zum schönsten Bergsee der Alpen gewählt und ist somit ein beliebtes Zielort nach einer Wanderung durch die Allgäuer Alpen. Der Talort ist das nordwestlich gelegene Hinterstein.

  • Spreewald

Neben einer schönen Landschaft und Wanderwegen gibt es die Möglichkeit Kanu zu fahren. Es gibt viele kleine Kanäle und Querverbindungen und vor allem kein Schiffsverkehr. Der Spreewald ist für Gewürzgurken-Liebhaber Paradies und man kann vielerorts campen oder sogar mit seinem Schlafsack „im Heu“ schlafen. Zudem bietet das UNESCO-Biosphärenreservat alte sorbische Siedlungen, herrschaftliche Schlösser und architektonisch bedeutsame Kirchen.

  • Thüringer Schiefergebirge

In der Nähe der schönen kleinen Stadt Saalfeld, die selbst einen Besuch wert ist, befinden sich die Feengrotten mit Tropfsteinen und schillernden Höhlenseen. Laut „Guinnessbuch der Rekorde“ sind diese sogar die farbenreichsten Schaugrotten der Welt! Außerdem ist es ein Paradies für begeisterte Wanderer und bietet das märchenhafte Schloss Burgk.

  • Chiemgauer Alpen

Auch die Chiemgauer Alpen sind ein Muss für jeden Naturliebhaber und Wanderfan! Nach einem anstrengend Wandertag lässt es sich am nächsten Tag am schönen Chiemsee entspannen. Die Wanderwege sind anspruchsvoller, aber man wird mit einer grandiosen Aussicht belohnt. Man kann auch mit der Seilbahn nach oben fahren und den Weg nach unten mit der Sommerrodelbahn.

  • Teutoburger Wald

Der Naturpark befindet sich zwischen Bielefeld und dem Diemeltal im Nordosten Nordrhein-Westfalens. Er ist mit einer Fläche von 2.700 km² Fläche einer der größten Naturparks in Deutschland. Neben eindrucksvollen Landschaften gibt es dort Naturschätze wie die Externsteine oder den Vulkan Desenberg zu entdecken.

Empfehlenswert ist eine Rundreise durch Deutschland, bei der man direkt mehrere Orte besichtigen kann. Dazu ein Wohnmobil mieten oder das Zelt und die Luftmatratze einpacken und schon kann die Reise losgehen.

Von Nina Barth

Nina Barth ist in den Endzügen ihres Journalismusstudiums an der Hochschule Magdeburg-Stendal. Sie ist seit Beginn der Gründung von Corona-News-Deutschland mit dabei und arbeitet als Redakteurin und Social-Media-Managerin. Neben ihrer Tätigkeit im Bereich Journalismus, ist sie auch als Schriftstellerin und Autorin unterwegs.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.